Social Media im Kopf – die Berge im Herzen

2018-12-05T14:35:46+00:009. April 2018|

Wandern, Skifahren, Tourengehen und Klettern – die Berge haben es Anna Meixner seit jeher angetan. Und natürlich vor allem die im schönen Montafon, wo sie – zumindest zeitweise – aufgewachsen ist. All das teilt sie in wunderbaren Bildern mit ihren über 25.000 Abonnenten auf ihrem Instagram-Kanal „annimeix“.

Doch nicht nur freizeittechnisch ist die ehemalige Skirennläuferin in größeren Höhen unterwegs. So ist Anna bei der Bergrettung aktiv und lässt sich und ihren Hund gerade zu einem Rettungsteam ausbilden.

Die Natur stets im Blick

Das Leben in und mit der Natur war der heute 26-Jährigen schon immer wichtig. Nach dem 2016 an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen erworbenen Bachelor in Pferdewirtschaft, hängte Anna kurzerhand noch ein Studium zum Master der Agrarwissenschaft an der Technischen Universität München an, das sie 2019 abzuschließen plant. Ihre Ausbildung zur Jungjägerin und ihre Sommer als Kleinhirtin auf der Alpe Vergalden runden das Bild der Outdoor-Enthusiastin ab. Im 40-minütigen Film „Hoja“, der 2016 von Montafon TV gedreht wurde, kann man die spannende Geschichte des Alplebens von Anna hautnah erleben.

Ländle-Influencerin

Wie wird man zu einem Social Media-Star bzw. zu einer der erfolgreichsten Influencerinnen im Ländle? Wieviel Arbeit steckt hinter dem Aufbau der eigenen „Marke“? Am 26. Juni wird die gebürtige Ravensburger- und Wahl-Gargellnerin den IAW-Gästen einen Einblick in ihre Welt der Berge und der Sozialen Medien geben.

ZURÜCK ZUR BLOGÜBERSICHT